Schweppes

Panna Cotta mit Papaya-Coulis

Zutaten

  • 1 L Doppelrahm
  • 80 g Weisszucker
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Blätter Gelatine
  • 1 Zitrone
  • 250 g Papaya
  • 100 g Zucker
  • 125 ml Wasser

Zubereitung

Panna cotta

  1. Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen.
  2. Einen Topf auf den Herd stellen, den Rahm, Zucker und ein Stück Zitronenschale hineingeben. Auf grosser Hitze erwärmen, bis die Masse zu kochen beginnt.
  3. Das Mark aus der Vanilleschote hinzugeben und bei geringer Hitze weitere 25 Minuten unter ständigem Rühren kochen.
  4. Die Mischung einkochen lassen. Topf vom Herd nehmen, die Gelatineblätter hinzugeben und rühren, bis sie sich aufgelöst haben. Abkühlen lassen.
  5. In Servierschalen füllen. 20 bis 25 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Papaya-Coulis

  1. Für das Papaya-Coulis die Papaya waschen, klein schneiden und in eine Rührschüssel geben. Mixen und in der Rührschüssel zur Seite stellen.
  2. Für das Sirup Wasser und Zucker in einen Kochtopf geben und unter ständigem Rühren 15 Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen. Nach kompletter Auflösung des Zuckers erhalten Sie eine durchsichtige, wässrige Flüssigkeit.
  3. Den warmen Sirup und den Saft der Zitrone in die Rührschüssel geben, 5 Minuten warten, bis das Fruchtfleisch durch die Wärme weich geworden ist.
  4. Alles zusammen schlagen und die entstehende Flüssigkeit durch ein Sieb passieren, um Mark- oder Fruchtfleischreste zu entfernen.
  5. Abkühlen lassen, die Mischung in eine Flasche füllen und in den Kühlschrank stellen.
  6. Wenn die Panna Cotta ausreichend abgekühlt ist, das Coulis darübergiessen.